Dienstag, 19. Juni 2012

Dear Esther



So hieß mein kurzer Ausflug auf eine (einsame?) wunderschöne Insel in Schottland. Ich kann will niemandem zu viel vom eigentlichen Spiel verraten...Deswegen schreibe ich nur so viel:


Screenshot Dear Esther - Wo bin ich?
Screenshot Dear Esther - Verfallenes Haus
Die Insel selbst ist beeindruckend und wunderschön, weshalb es Spaß macht diese zu erkunden. So gesehen hat sich mein Ausflug gelohnt und ich habe diese Reise genossen. Aber aus der Erzählung bin ich nicht wirklich schlau geworden. Genau genommen, hat es mich eher verwirrt zurückgelassen...Würde es helfen, das "Spiel" noch einmal zu spielen? Und kann man "Dear Esther" überhaupt verstehen?... Ich weiß es nicht!

Fakten: Erkundungs-Spiel
Spieler: Single-Player
Altersfreigabe: -
Webseite: http://dear-esther.com/

Kommentare:

  1. Ist das eine Kaufempfehlung? Interessiert mich ja schon...

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe Dear Esther recht günstig bei Steam erworben. Das Geld (ca. 4 Euro) war dieser Ausflug wert. Und ich würde dir eher die "Retail"-Version empfehlen und nicht die Mod-Version, die kostenlos ist.

    Denn ohne diese grandiose Landschaft empfände ich das Spiel (wirklich) nicht empfehlenswert (auch nicht um sonst).

    AntwortenLöschen
  3. Gezockt und für gut befunden! :)

    AntwortenLöschen
  4. Schön, schön! Und, alles verstanden?

    AntwortenLöschen