Samstag, 17. November 2012

Spielemesse Essen 2012 - Teil 3

Nach den einfachen Spielen wollte ich etwas komplexeres Ausprobieren und ein wenig herausgefordert werden. Als ich Asgard mit den ganzen Plättchen an einem freien Tisch gesehen habe, dachte ich, dass es zur Abwechslung das Richtige sei...

Asgard

Normalerweise wäre jetzt ein toller Moment, um auf die Szenerie des Spiels, also die germanische Mythologie, einzugehen. Ein tolles Thema, das in diesem Spiel (oder unserem Spielvorsteller) jedoch völlig außen vor gelassen wurde... Und bei mir ist nur noch in Erinnerung geblieben, dass es sehr sehr viele Plättchen gibt, man Anfangs drei Aktionen hat, Plättchen wegnimmt und wieder einsetzt, sich langweilt, Götter irgendwie unterstützt und zum Schluss auf der richtigen Seite stehen muss. Mit richtig ist die "gewinnende" Seite gemeint...
Nunja, bei dem Spiel habe ich mal wieder bemerkt, dass komplex und spannend nichts miteinander zu tun haben muss!


Fakten: Brettspiel
Spieler: 2-4
Spielzeit: ewig, achnee, eigentlich 60-120 Minuten
Altersempfehlung: Ab 99, wenn man mit seiner Zeit nichts mehr anfangen kann
Webseite: http://www.whatsyourgame.eu/games/asgard/?cat=games&id=asgard

Kurios: Es gibt Menschen, die auf der Spielemesse in Essen Monopoly (Millionär) testen!
Leider gab es für mich kein "Mensch-ärger-dich-nicht-Spiel" zum Ausprobieren, ich habe schon so viel von dem Spiel gehört... Ich war enttäuscht, dass ich es auf der Messe nicht spielen konnte!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen